background_5.white.png

ARTEFAKTE DER STILLE

Wahlpflichtfach
Prof. Myriam Gautschi : Jannis Renner M. A.

Artefakte der stille setzte sich mit dem Thema Spiritualität und Raum auseinander und suchte dabei den Dialog mit verschiedenen Weltreligionen. Aus der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Religionen – Besuch der Moschee, der Synagoge und des Klosters Hegne -  wurden „Artefakte der Stille“ definiert.

Spiritualität baut auf subjektivem Erleben einer rational nicht erklärbaren Wirklichkeit. Um sich dem „Nicht-fassbaren“ zu nähern, wurde gemeinsam ein räumliches Vokabular erarbeitet und in jeweils in 3+1 Kurzentwürfen angewendet. Die Kurzentwürfe hatten unterschiedliche Bearbeitungszeiten von 1-3 Wochen und wurden jeweils von einem Imam, einem Rabbi und einem christlichen Pfarrer mit begleitet.

Der Abschluss des Seminars wurde gemeinsam mit  kartographie der stille durchgeführt und baut auf die Erkenntnisse der beiden Annäherungen auf. Gemeinsame Interventionen 1:1 nutzten das gemeinsame Fundament und führten beide Kurse wieder zusammen. 

Vokabular der Stille 1/2
Vokabular der Stille 1/2

press to zoom
Vokabular der Stille 2/2
Vokabular der Stille 2/2

press to zoom
Nico Gumpel - Moschee
Nico Gumpel - Moschee

press to zoom
Vokabular der Stille 1/2
Vokabular der Stille 1/2

press to zoom
1/13