background_5.white.png

SICK

Laura Kanngießer : Kim-Céline Kopf : Lucian Wahl
Entwurf 6 : Design und Raum
Dipl.-Ing. Dirk Schubert

Mit der Ausstellung Sick soll das Tabuthema psychische Krankheit, speziell Schizophrenie, nicht länger mit Unverständnis und Schweigen behandelt werden. Der Besucher wird mit dem Krankheitsbild und der sich abwechselnden Plus- und Minussymptomatik der Schizophrenie in acht Räumen konfrontiert. Dabei werden abwechselnd und sich teilweise ergänzend die Sinneswahrnehmungen Hören, Sehen und Fühlen getriggert.

Acht Ausstellungsräume hängen dabei in einem netzartigen Gebilde, welches alles zusammen-hält und verbindet. Angelehnt an das neuronale Synapsennetzwerk im menschlichen Gehirn. Verbunden sind die Räume mit Stegen, die als Neutralisatoren dienen. Somit erfährt der Besucher das Hin und Her sowie Auf und Ab des Krankheitsbild nicht nur durch die „Sinnesräume“, sondern auch durch die Wegeführung dazwischen.

Visualisierung
Visualisierung

press to zoom
Grundriss
Grundriss

press to zoom
Modellfoto
Modellfoto

press to zoom
Visualisierung
Visualisierung

press to zoom
1/7