background_5.white.png

HARMONISCHES ZUSAMMENSPIEL

Ruben François
Masterthesis

Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Schlag

Der Erweiterungsbau zum Museum der Stadt Wiesloch steht im völligen Konträr zur derzeitigen Nutzung des Raums als Parkplatz. Es braucht eine Lösung, die für diesen Ort stimmig erscheint und ein Gefühl des Anknüpfens ermöglicht. Das Gebäude kommt defensiv-dezent daher und überzeugt mit der Anmut des Banalen. Dezent ist auch der „Brückenschlag“, die Verbindung zum Dörndl als Bestand, die mit einem Durchgang im Untergeschoss geschaffen wird sowie der Einbezug der alten Mauer.

Die markante Außenfassade in dunkel verkohltem Holz fällt direkt ins Auge und macht ohne aufdringlich zu wirken auf sich aufmerksam. Yakisugi ist eine alte, traditionelle Methode der Holzkonservierung und kommt aus Japan. Die schwarze Hülle des Gebäudes steht dabei ganz im Gegensatz zum hellen, naturbelassenen Holz im Innenraum.

Visualisierung
Visualisierung

press to zoom
Lageplan
Lageplan

press to zoom
Modellfoto
Modellfoto

press to zoom
Visualisierung
Visualisierung

press to zoom
1/7