background_5.white.png

ZUSAMMEN IN DIE ZUKUNFT

Tatjana Günther
Masterthesis

Prof. Dr.-Ing. Andreas Schwarting

Im ehemaligen Hauptgebäude des Oberhofs der Reutehöfe in Überlingen sollen inklusive Wohngemeinschaften entstehen. Um auf grö-ßere Eingriffe zu verzichten, wird zur barriere-freien Erschließung im Süden ein Anbau ge-plant. Der Hauptzugang des Gebäudes wird aus denselben Gründen in die ebenerdig zugäng-liche ehemalige Tenne verlegt. Im Erdgeschoss befindet sich eine sogenannte „Probe-wohnung“. Die Obergeschosse werden über den Anbau erschlossen. Jeder Bewohner verfügt über einen eigenen Individualraum, sowie ein kleines Badezimmer. Einige der Zimmer sind rollstuhlgerecht ausgebaut. Das Erscheinungs-bild des Bestandsgebäudes wird, bis auf den Einbau von Dachgauben nicht verändert. Der monolithische, moderne Holz-Neubau greift die Form des Altbaus auf und steht so dem klein-teiligen, filigranen Altbau entgegen. Mit den Umbaumaßnahmen wird einem denkmal-geschützten Gebäude ein neues Leben einge-haucht. Eine Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung ist gelebte Inklusion in einem attraktiv gestaltetem Umfeld für eine gemeinsame Zukunft für Gebäude, Bewohner und Besucher.

Lageplan
Lageplan

press to zoom
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Erdgeschoss

press to zoom
Modellfoto
Modellfoto

press to zoom
Lageplan
Lageplan

press to zoom
1/7